Loading
Ein Teller mit Erdbeerkaltschale und Minzblatt

Fixe Erdbeerkaltschale

In der Erdbeerzeit ist diese Kaltschale mein absoluter Favorit! Ein Dessert, das erfrischt, mundet und in 10 Minuten hergestellt ist. Ehrenwort! Und niemand wird Ihnen glauben, dass es so einfach zu zaubern ist. Nur Sie kennen das Geheimnis von Erdbeeren, Minze, Limette, Baiser und Eiswürfeln.

Die Menge reicht für 2 bis 4 Personen, je nach Einsatz  und Appetit. Für LeserInnen aus der Schweiz sind alternative oder anderslautende Zutaten in Klammern gesetzt.

Infos

  • Kochen: 00:10
  • Portionen: 2

Zutaten

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Limette
  • frische Pfefferminze
  • Zucker
  • Baiser (Meringue)
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • 1Die Erdbeeren waschen und putzen. Etwa 4 bis 5 Erdbeeren klein würfeln, den Rest in den Standmixer geben und nach Belieben zuckern. Besser nicht zu viel, denn die Süße kommt später vom Baiser.
  • 2Die Limette unter heißem Wasser abbürsten, etwa 2 TL von der Schale abreiben, 3 EL Saft auspressen und beides zu den Beeren im Mixer geben. Sechs oder mehr Eiswürfel zugeben (die Menge bestimmt die Kälte und auch den Flüssigkeitsgehalt der Kaltschale) und alles auf höchster Stufe pürieren. Mit einem leistungsstarken Pürierstab geht es auch. Sechs Pfefferminzblätter kurz zum Ende mit pürieren. Nicht zu lange, sonst wird die Minze bitter.
  • 3Die Suppe in tiefe Teller füllen, die gewürfelten Erdbeeren als Einlage zugeben und das Baiser daraufsetzen oder besser noch zerbröckelt darüber streuen.
  • 4Genießen!

Kommentieren